Projekte

Gern können Sie unseren Verein auch beitreten, uns unterstützen
auf unterschiedliche Art und Weise – wir informieren Sie gern –
mit uns Projekte planen oder uns buchen in ganz Deutschland möglich!!!

– mit einer Märchenproduktion,
– Märchenerzählen oder
– Märchen Theaterkursen für Erwachsene, Jugendliche oder Kinder,
– zum Kindergeburtstag, Märchenbabysitting oder
– einem besonderen Event nach Ihren Wünschen!

Wir beraten Sie gern, rufen Sie uns an oder senden Sie eine eMail oder
wir treffen uns zu einem persönlichen Gespräch.

Wöchentliche Märchenvorstellungen können Sie im Galli Märchentheater in Wiesbaden
jeden Samstag 16 Uhr und Sonntag jeweils 11 Uhr und 16 Uhr erleben.

Märchenspieler

Wöchentliche Kurse für Kinder und Jugendliche im Galli Theater
Trainerin: Vivianne Hanna & Team


Schauspieltraining – Improtraining

Lernen Sie spielerisch den Rollenwechsel sowie eine Bühnenpräsenz – verwandeln Sie sich nach Lust in Märchen-Urgestalten und beleben diese mit viel Spielfreude und eigener Kreativität! Bei grossem Interesse können Sie in einem Märchen bei uns am Galli Theater mitspielen.
Voraussetzung: regelmäßige Teilnahme am Schauspieltraining

Dienstag
Zeiten: 19 – 21.00 Uhr

Trainerin: Gabriele Hofmann & Team
g.hofmann@galli.de

Galli Training Center Wiesbaden


Weiterbildungen – Bildungsurlaub – Workshops

http://galli-ausbildung.de/

Das Galli Training Center in Wiesbaden ist zertifiziert in 5 Bundesländern für Bildungsurlaub!!!
Hessen, NRW, Rheinland Pfalz, Saarland, Sachsen-Anhalt

Themen:
Storytelling – Der eigene Mythos
Die Sieben Kellerkinder – Sieben Talente
Körpersprache als Erfolgsschlüssel
Der Clown – Die Lust am Scheitern
Persönlichkeit durch Spiel
Die Galli Methode als Konfliktlösung

Trainerin: Gabriele Hofmann & Team
g.hofmann@galli.de

Weiterbildungen für Pädagogen / gern auch bei Ihnen!!!


Für alle, die sich beruflich und privat weiterbilden möchten:

Themen:
Märchen & Mythen
Märchenerzählen

Märchen mit Kindern inszeniert

mit einem Abschlusszertifikat
Tagesseminar:
Gebühr:   100 Euro/Tag
Termine: nach Vereinbarung

Trainerin: Sigrun Stiehl
s.stiehl@galli.de

Märchen und Mythen
Lernen Sie die Märchenurgestalten kennen und wenden
Sie sie spielerisch in verschiedenen Szenen gleich an!
Spielfreude pur und sie werden über die tiefe Gefühls-
welt die ihnen inne wohnen überrascht sein!

Geschichtenerzählen
Lernen Sie die Märchenurgestalten kennen und wenden
Sie sie spielerisch in verschiedenen Szenen gleich an!
Spielfreude pur und sie werden über die tiefe Gefühls-
welt die ihnen inne wohnen überrascht sein!

Märchen helfen Heilen
– für alle, die die Kraft der Märchen nutzen wollen, sei es auf beruflicher oder privater Ebene –
Lernen Sie die 7 Leitlinien zum Geschichtenerzählen und die 7 Urgestalten kennen und anwenden. Finden Sie Ihr Märchen heraus und nutzen Sie die kreativen Kräfte, die in Ihnen stecken – die leuchtenden Kinderaugen werden Ihnen dankbar sein!
Kinder lieben Märchen, weil sie die tiefen Lebensweisheiten in ihnen noch spüren. Eine Schule für die Gefühle; die Sie erwecken und beleben können.
Nebenbei haben Sie noch Spass und schauspielerisch einen Lerneffekt, der Sie beruflich und privat weiter bringt!

Märchenspiel für Kinder und Jugendliche im Krankenhaus und Kurkliniken
und in Seniorenheimen


Gern spielen wir für Kinder und Jugendliche, die nicht zu uns ins Theater kommen können! Melden Sie sich bei uns und wir vereinbaren einen Termin. Wir freuen uns schon sehr, über einen Auftritt im Krankenhaus oder einer Kureinrichtung oder vielleicht einmal privat bei Ihnen zu Hause!

HISTORIE ab 2008

2008

Gründung: 22. November

Im Dezember half der Verein bei den Aufführungen von „Die Weihnachtsgeschichte“ im Dezember mit!

Unsere Internetpräsenz wurde gestartet.

——————————————————————————

2009

1. Märchenfest – Pfingstmontag zum 1. Juni dem „Internationalen Kindertag“

Organisation/Durchführung:
. Sigrun Stiehl, Peter Baetge, Sarah Rodewald, Jana Eckardt, Martin, Isabell

Kinderprogramm von 11 – 16.30 Uhr
(Kuchenbasar, Schminken, Basteln von Königskronen, Tiertanzmediation für Kinder ab 3 Jahren, Eierlaufen, Märchenquiz)

——————————————————————————-

2. Informationstag Krebs im Kulturpalast

Sa 20. Juni 2009, 10 – 17.45 Uhr
13 Uhr Salon Bähr – Tanzmeditation für Kinder
15.30 Uhr Foyer 1. OG – Vortrag: Der Clown als Heiler
– ganztägig ein Infostand

————————————————————————

3. Uni Kinderklinik Dresden

Do 13. Aug 2009, 15 Uhr – Märchenerzählen „Hans im Glück“
– BENEFIZVERANSTALTUNG

Die Augen der Kinder

Hänsel und Gretel

Uni-Kinderklinik



4. Clownaufführung im Kindergarten in Rejkjavik-Island

– BENEFIZVERANSTALTUNG

Am Do, 25. Juni 2009 spielten wir in einem Kindergarten „Die Clownprüfung“;
Theaterstück von J. Galli in englischer Sprache und erfreuten so die Kinder dort!

Kindergarten in Island

——————————————————————————————–

5. Weltkindertagsfest im Galli Theater Dresden

– BENEFIZVERANSTALTUNG

Am Sonntag erfreuten sich ca. 40 Dresdner an unserem Programmtag!
Vielen Dank gilt den vielen Helfern, die diesen Tag voller Freude
und sehr viel Liebe mitgestaltet haben:
Edith Büchter, Peter Baetge, Isabel Albinus, Jana Eckardt, Sven Rüger,
Gabriele Wanielik, Luise Nikschick

Edith Büchter mit spanischem Kind

——————————————————————————————–

6. Uni Kinderklinik Weimar

Mo 21. Dez 2009, 15.30 Uhr – Mitmachtheater „Hänsel und Gretel“

 

——————————————————————————————-

2010

1. Märchen-Doktoren in Wiesbaden und Frankfurt unterwegs!

BENEFIZVERANSTALTUNGEN

Mo 8. – Mi 10. Feb 2010
Märchenerzählaktionen, Märchen-Mitmachtheater und Clownaktionen

– in 5 Seniorenheimen, 7 Kindertageseinrichtungen für integrative Kinder gab es Aktionen von
den Märchendoktoren des Lichtmädchen e.V. Wiesbaden und der Märchendoktoren vom
Märchen helfen Heilen e.V.

——————————————————————————-

2. Märchen-Doktoren in der Begegnungsstätte für Senioren in
Dresden Gorbitz

– BENEFIZVERANSTALTUNG

Fr 26. März, 15.30 Uhr – Märchenerzählen

Herr Gräf hat für uns diesen Termin organisiert, sodass wir dort für die Senioren das Märchen „Rotkäppchen“ spielen.
Spieler: Fanny Nüssler und Sigrun Stiehl, Peter Baetge

Sigrun Stiehl - Märchen Doktor

Rotkäppchen

———————————————————————-

3. Internationaler Kindertag im Galli Märchentheater in Dresden

– FREIER EINTRITT

Di 1. Juni, 18 Uhr – Kindertagsfeier


Programm:

18 Uhr
„Dornröschen“ Mitmachtheater
19 Uhr                       Schminken, Kostümwahl, Fotos

40 Gäste besuchten uns (Kinder, Mutti, Vatis, Omas, Opas ,,,) zur Aufführung von “Dornröschen” Mitmachtheater. Gleich am Anfang riefen die Kinder, sie wollten mit auf die Bühne und so ergaben sich spannende Szenen mit den Kindern. Ein mutiger Prinz wagte es durch 9 Dornen, die nach 100 Jahren blühten, hindurch und kurz vor dem Kuss stockte er mit der Frage: “Wie geht denn das?” Die Zuschauer halfen alle mit und so erwachte das Dornröschen!
Mit Kakao und Muffins und Schminken und Kostümen und Tanz auf der Bühne wurde dieser Tag zu einem Ereignis für alle.
Salina Talbi (12 Jahre) präsentierte im Anschluss einen orientalischen Tanz.

Mitgeholfen haben und ein Herzlicher Dank für diesen Tag geht an:
Rene Ball, Technik und Kommunikator, Bühenaufbau
Simone Talbi, Kuchenbasar und TeeKakao-Angebot
Jana Eckert; Assistenz auf der Bühne, Fotos, Einlass, Schminken und Kostümauswahl für die Kinder
Salina Talbi, Orientalische Tanzdarbietung
Lisa Wendland, Helferin

Kinder spielen die Dornenhecke beim Märchen "Dornröschen"

Mädchen verkleiden sich in Prinzessinnen

——————————————————————————-

4. Märchen-Doktoren in der Begegnungsstätte für Senioren in
Dresden Löbtau

– BENEFIZVERANSTALTUNG

Do 10. Juni, 15 Uhr – Märchenerzählen

Wir spielten dort für 10 Senioren das Märchen „Rotkäppchen“ als Märchenerzählen und als Zugabe, ein Orientalischer Tanz.
Märchenerzählerin: Sigrun Stella
Orientalischer Tanz: Samira Talbi
Techniker: Rene Ball

——————————————————————————————

5. Ritterfest in der Wallstrasse zur Spielplatzeröffnung

 

– „Die Königsfamilie“ und 2 Märchenaufführungen vom „Froschkönig“

Sa 12. Juni, 11 – 17 Uhr

Es waren über 2.500 Eltern und Kinder an diesem Tag auf dem Ritterfest mit dabei. Wir waren eingeladen im Auftrag der Kindervereinigung e.V.
Bei unseren Präsentationen nahmen Spieler des Galli Theater’s und der Schauspielschule teil:
Sigrun Stiehl, Fanny Nüssler „Der Froschkönig“
Peter Baetge, Rene Ball, Simone Tabli und Samira Talbi, Luise Nickschick, Tom Wolgast, Erwin Blochwitz, Hannah Schwardt und Araya Mante

Die Königsfamilie

——————————————————————————————-

6. Theaterprojekt

– in der Familienferienstätte „St. Ursula des Caritasverbandes für das Bistum Dresden-Meißen“
in Struppen / OT Nauendorf


Sa 17. Juli, 9 – 12 Uhr

Der Förderkreis Kinderdialyse Leipzig e.V. verbrachte dort 14 Tage Ferien mit 15 nierenkranken Kindern.
Wir führten dort einen Theaterworkshop durch und die Spielfreude der Kinder (die während des Workshops keine Krankheitssymtome zeigten) war enorm! Zwei Jungen wünschten sich Huhn und den Wolf, die sie dann voller Eifer und so tief in jaulendem Wolfsheulen spielten, wie ich als Trainer (Sigru Stiehl) es noch nie erlebt hatte.
Spannend waren auch die Sätze nach der Tanzmeditation, als sie in einem Bild beschreiben sollten, wie sie sich fühlten.
Die Wunschmärchen waren: „Rotkäppchen“ und „Der Wolf und die sieben Geisslein“
– die sie in kurzer Zeit spontan einprobten und vor den Eltern präsentieren durften –

Trainerin: Sigrun Stiehl
——————————————————————————————

7. Sommerfest im Kindergarten

– Clownin Hallumi mit ihren Tierfreunden –

Mi 4. August, 10 Uhr

Die Kinder schrien förmlich vor Erwartungsfreude, wenige Minuten nach Auftauchen des Clowns rief ein Mädchen: „Bleib bei uns!“ und sogleich folgten weitere Stimmen dazu. Die Kinder tanzten freudig verschiedene Tiere und dann, als sie die Tierfreunde im Clown-Koffer sahen, erwarteten sie ein Geschenk!
Clown Hallumi hatte viele Clownnasen dabei, die die Kinder dann fanden und gleich verteilten.

Clown Hallumi

 

Clown: Sigrun Stiehl / Technik: Timo Rehmann

——————————————————————————————
8. Kinderkurklinik in Wiek auf Rügen im Oktober (3-Tagesreise)

– Märchenerzählen – Mitmachtheater für Kinder der Kurklinik „Dornröschen“ –

Sa 23. Okt, 19 Uhr

Die Kinder wollten gleich nach Beginn des Märchens mitspielen – solch eine Spielfreude, die sich bis 75 min ausdehnte, hatten wir noch nie erlebt!
Alle Kinder (bis auf ein ganz kleines und eines auf Mutter’s Schoß) waren auf der Bühnenfläche des Turnraumes – der mit Ausblick zur  Ostsee gebaut war. Knapp 30 Zuschauer waren es insgesamt, die dem Spiel begeistert folgten  und mitspielten.

Die Reise auf Rügen führte uns noch in Sassnitz in die „Kita an der Brücke“, wo ebenfalls die Spielfreude pur gelebt wurde. Ein Mädchen, in der Rolle des Dornröschens, schlief sogar im Spiel beim 100jährigen Schlaf nach dem Spindelstich ein. Fast 10 Mädchen spielten die Dornenhecke und einige Jungs wollten ganz mutig durch diese Hecke sich hindurch wagen!

Erzähler: Sigrun Stiehl
Techniker: Kirsten Sandig
———————————————————————————————–
9. Märchenland – Deutsches Zentrum für Märchenkultur in Dresden – Sächsischen Staatskanzlei

Thema: Vermittlung ethischer Werte und Sprachkompetenz durch Märchen
– „Die Weihnachtsgeschichte“ erzählt und gespielt von Sigrun Stiehl

Do, 2. Dezember, 9 Uhr

Am tief verschneiten 2. Dezember reisten die Fünftklässler des Gymnasiums Plauen in die Elbmetropole Dresden, um eine Sondervorstellung des Dresdner Galli Theaters zu besuchen. Ein Krippenspiel der ungewöhnlichen Art: Das eigens für das Projekt zur „Vermittlung ethischer Werte und Sprachkompetenz durch Märchen“ erstellte Programm bezog die Kinder aktiv mit ein. Musikalisch begleitet konnten sie sich selbst als Schauspieler versuchen, die Geschichte von Jesu Geburt inszenieren und dabei allerhand Neues über die scheinbar bekannten Ereignisse der ersten Weihnachtsnacht erfahren.

Märchenerzählerin: Sigrun Stiehl
Technik: Sönke Gutzeit

http://www.maerchenland-ev.de/veranstaltungen/online-tagebuch.html

—————————————————————————

2011

10. Planungsphase – für Märchen – Mitmachtheaterstücke in Kurkliniken

Projekt 1: Rügen / Hiddensee und Mecklenburg Vorpommern
Projekt 2: Umgebung von Dresden und dem Gebiet von Sachsen
Projekt 3: Thüringen

😆 Sie können uns gern mit Kontakten oder interessierten Kurheimen oder Kontakten zu Selbsthilfegruppen oder einer Spende untertützen!
Tel. 0351 – 25 38 225
😆

img_5716

Jugendtheaterprojekt in den Winterferien 2011

————————————————————————————————————————————

11. Märchenfiguren in Dresden unterwegs

– So, 3. April, 16 – 18 Uhr

Heute waren es zum 1. Mal in diesem Jahr fast 25 Grad!
So waren der König, die Prinzessin und der Frosch, Hänsel und Gretel und der Sultan unterwegs vor dem Zoogelände und im Rosengarten. Viele Kinder erfreuten sich, als sie die Märchenfiguren entdeckten und hatten dann grosse Lust, uns im Märchentheater zu besuchen!

Hannes Kaufmann, Marianne und Magdalena Kaufmann, Erwin Blochwitz und Tabea Kaufmann und Sönke Gutzeit.
– als Fahrer und Betreuer waren dabei:
Frau Blochwitz, Kitty und Sigrun Stiehl

———————————————————————————————————-

12. „Froschkönig“ in Usbekistan

Taschkent am So, 15. Mai, 18 Uhr

 

Katinka Riemann, Sigrun Stiehl und Katja spielten zum Theaterfestival der Zentren „Wiedergeburt“, die die Deutsche Sprache pflegen und erhalten möchten das Märchen vom Froschkönig. Es war ein voller Erfolg und die Schauspieler hatten sich in Taschkent auf der 17tägigen Rundreise durch die 4 Zentren usbekisch-orientalische Requisiten gekauft.

Als in Fergana bei einem Presse-Interview die Arbeit der Märchendoktoren vorgestellt wurde, sagte eine Usbekin:
„Das ist göttliche Arbeit, was Sie machen.“

Taschkent

——————————————————————————————————————————–

13. Kindertag 1. Juni 2011

Programm: 14 – 21 Uhr im Galli Märchentheater
was sein 3jähriges an diesem Tag feierte

Theaterkurs, Märchenaufführung vom Froschkönig,
Märchen- und Geschichtenerzählen

Dank gilt allen Helfern:
Sophia Schneider, Peter Baetge, Heike Brauer und unserem
Gast: Jan
und natürlich den vielen Mutti, die mit ihren Kinder kamen!

Froschkönig

Das Team vom Galli Theater Dresden

———————————————————————————————-

14. Rotkäppchen

Freitag, 15. Juli 2011, 10 Uhr

Märchenaufführung auf dem Petersberg in Erfurt vor über 100 Hortkindern in den Sommerferien

Es spielten: Katinka Riemann, Ronny Gräfe, Sigrun Stiehl

Rotkäppchen

——————————————————————————————-

15. Clowntheaterstück – Wullewutzje

Samstag, 30. Juli 2011

– auf dem Ökohof in Gossberg (Nähe Chemnitz) im Rahmen „Kunst im Kuhstall“
Es waren ca. 40 begeisterte Eltern mit Kindern dort. Die Kinder spielten mit dem Clown eine Pinguinfamilie, eine Affenfamilie und eine Schweinefamilie!
Frau Dr. Lobesing prüft den Clown Wullewutzje – das Clownstück nimmt eine überraschende Wende!

Es spielten: Sigrun Stiehl und Katja Bernhardt

Frau Dr. Lobesing spielt ein Schwein

——————————————————————

16. Der Wolf und die sieben Geisslein

 

Samstag, 6. August, 2011

auf der Wasserburg in Kapellendorf (Thüringen)
– ca. 90 Zuschauer schauten begeistert dem Märchen zu!

Es spielten: Ronny Gräfe, Katinka Riemann und Sigrun Stiehl

Der Wolf und die 7 Geisslein

——————————————————————————————

17. Benefizveranstaltung am Geburtstag vom Spieler: Ronny Gräfe

 

Montag, 8. August, 2011auf der Wasserburg/Kapellendorf

– die 1. Anmeldungen kamen von einem Seniorenheim aus Weimar, vielen Dank an diese Initiative einer Seniorin!
– sodann meldeten sich über 300 Kinder aus der Umgebung für die generationsübergreifende Märchenaufführung an
– der Erlös ging an die Schlösser- und Burgenstiftung Thüringen

Es spielten: Ronny Gräfe, Katinka Riemann und Sigrun Stiehl

Galli Theater läd zu Benefizveranstaltung auf Wasserburg – otz.de 12.08.11 10:55
http://www.otz.de/web/zgt/kultur/detail/-/specific/Galli-Theater-laed-zu-Benefizveranstaltung-auf-Wasserburg-1350240529
Galli Theater lädt zu Benefizveranstaltung auf Wasserburg
Kinder und Senioren verfolgten gespannt die Aufführung vom Froschkönig. Foto: Sophie Bartholome
Die Mitglieder des Galli-Theaters führten am Montag das Märchen Der
Froschkönig in der Wasserburg Kapellendorf auf. Zahlreiche Kinder und
zehn Senioren amüsierten sich sehr gut bei dieser Benefizveranstaltung.
Kapellendorf. Hinschauen, durchatmen und handeln so überwand gestern die
Prinzessin ihre Ängste vor dem ekligen Frosch. Das Galli Theater lud zu einer
Benefizveranstaltung auf den Hof der Wasserburg Kapellendorf ein. Vor rund
300 Kindern und Senioren spielten Ronny Gräfe, Katinka Riemann und Sigrun
Stiehl das Märchen des Froschkönigs.
„Ins Rollen kam die ganze Aktion dadurch, dass sich zehn Rentner aus dem
Awo-Pflegezentrum Weimar als erste für diesen Termin angemeldet hatten“,
weiß Roland Gräfe vom Galli Theater. Nach einer eher zurückhaltenden
Resonanz meldeten sich schließlich aber doch zahlreiche Kindergartengruppen
aus der Umgebung für die Theateraufführung an, so dass es eine
generationsübergreifende Veranstaltung wurde.
Welche tragenden Figuren im Märchen des Froschkönigs vorkommen, wussten
die Kleinen bereits ganz genau. So konnte man in hübschen Kostümen die
Prinzessin, den König, den Frosch und Prinzen bestaunen. Trotz des
zwischenzeitlichen Regens ließ man sich den Spaß an der Theateraufführung
nicht verderben. Nachdem sich alle Kinder ein trockenes Plätzchen gesucht
hatten, lauschten sie wieder gespannt der unterhaltsamen Vorstellung.
Für besonders viele Lacher und Schmunzler sorgte der Frosch. Dieser suchte
die Prinzessin im Schloss auf, da sie ihr Versprechen brach. Mit einer goldenen
Tür in der Hand klopfte er insgesamt drei Mal an, bis die eitle Prinzessin ihm
schließlich öffnete. Der weise König befahl seiner Tochter, ihr Versprechen zu
halten und eine lustige Verfolgungsjagd zwischen dem grünen Hüpfer und der
Galli Theater läd zu Benefizveranstaltung auf Wasserburg – otz.de 12.08.11 10:55
http://www.otz.de/web/zgt/kultur/detail/-/specific/Galli-Theater-laed-zu-Benefizveranstaltung-auf-Wasserburg-1350240529 Seite 2 von 2
Prinzessin begann. Mit tollen Tanz- und Gesangseinlagen wurden die Kinder
regelrecht verzaubert und zum Mitmachen animiert.
„Das Beste war, dass ich gestern an meinem Geburtstag vor zahlreichen
strahlenden Kinderaugen und den weisen Augen der Omas sowie Opas spielen
konnte“, so Roland Gräfe. Deshalb blieb ein Geburtstagslied auch nicht aus.
Mit dem Märchen „Der Wolf und die sieben Geißlein“ präsentieren sich die
Mitglieder des Galli Theaters wieder am Samstag und Sonntag um 15 Uhr auf
der Wasserburg in Kapellendorf.
Sophie Bartholome / 09.08.11 / TA
Z82B88L470207

Burgruine Kapellendorf - Wasserburg

Senioren und Kinder als Zuschauer!!!

——————————————————————

18. Kinder- und Spielemessse 2011

am Sa 10. und So 11. Sep in Dresden auf dem Messegelände

Mit einem Infostand und mit mehreren Bühnenprogrammen:
Hans im Glück – Mitmachtheater
Kindertheaterworkshops
waren wir auf der Messe:
Ronny Gräfe, Peter Baetge, Heike Bräuer, Michaela Lehmann, Sigrun Stiehl

Prinzessin - Fotoecke

In unserer kleinen Fotoecke konnten die Kids sich verkleiden,
schminken und wurden dann fotografiert!

Fotograf: Drachenkind

—————————————————————–

19. Rotkäppchen – Mitmachtheater für Kinder

Montag, 8. August, 2011im Mutter-Kind-Kurheim in Sellin

Meine Kollegin, Christine Dobslaw und ich (Sigrun Stiehl) kamen dort nachmittags an und schon hatten wir eine kleine Gruppe von Kindern um uns. Zuerst schenkten Sie uns ihre kleinen Schätze, gesammelte Steine von Rügen und dann blieben Sie die gesamte Zeit bei uns, sie verteilten vorab schon die Rollen – weil sie unbedingt mitspielen wollten und schmückten die kleine Bühnefläche liebevoll aus, sammelten alle Blumen aus den näheren Zimmern und füllten das Bühnenbild!
Zur Vorstellung waren es dann über 100 Zuschauer, Muttis und ganz viele Kinder verschiedenen Alters. Ganz bebannt verfolgten sie alle das Märchen vom Rotkäppchen. Hinter der Kulisse wartete ein Junge fast das ganze Märchen auf seinen Spieleinsatz, als Jäger – er ja erst am Ende auftaucht. Er ließ durch nichts ablenken und dann kam sein Auftritt! Beim Tanz mit dem Rotkäppchen liefen viele Kinder auf die Bühnefläche und wollten das Rotkäppchen berühren.
Es war für uns ein unvergeßliches Erlebnis auf Rügen in dieser Mutter-Kind-Kurklinik – so viel Liebe, die von den Kindern ausging … natürlich wollten sie am liebsten jeden Tag mit im Märchen spielen:

Rotkäppchen

——————————————————————————————

20. Weihnachten in Familie

Am 25. Dez, 2011im Alten Schlachthof in Dresden

spielten wir 2x am 25. Dez 2011 für über 150 Bedürftigen Menschen, die Weihnachten alleine waren:
„Die Weihnachtsgeschichte“

Es war ein Erlebnis für all unsere Spieler, die daran teilnahmen. Viele Wochen vorher probten wir, sangen wir gemeinsam Lieder – um die Menschen zu erfreuen – was uns allen gelang.

Vielen Dank an den Veranstalter, der seit mehreren Jahren diese Veranstaltung organisiert.

Spieler: Katinka Riemann, Ronny Gräfe, Sigrun Stiehl, Stephanie Nalani, Elisabeth und Andreas und Lina, Beate und Enkelin Marie, Erwin, Susanne, Katharina
—————————————————————————————–

2012


1. Vortragsreihe – Weiterbildung in Neustadt

31. Jan / 28. Feb / 13. März 2012

(weitere Termine für Herbst sind angedacht)

im MehrGenerationsHaus Sächsische Schweiz
Kontakt: Jana Dittrich, Tel. 035 96 – 60 47 10

Lebendiger Vortrag von Sigrun Stiehl
Spieler: Stephanie Nalani, Oliver und Peter Baetge

—————————————————————-

2. Hänsel und Gretel – Mitmachtheater

Freitag, 9. März, 13 Uhr, Kinderklinik

Eine Mutti, die ihren Pflegesohn zur Betreuung in einem Pflegeheim untergebracht hatte, buchte mich – als eine Art „Dankeschön“ für die anderen Kinder dort.

Spielfreude pur, fast alle Kinder spielen auf der kleinen Bühnenfläche in dem Märchen mit. Zum Teil wollten sie in mehreren Rollen dabei sein. Die Pfleger waren ganz erstaunt, weil sie die Kinder so noch nie erlebt hatten. Das Märchenspiel ging über eine Stunde … und alle waren aufmerksam dabei.

Spieler: Sigrun Stiehl, Techniker: Peter Baetge

—————————————————————————————–

3. Rotkäppchen im Seniorenheim in Braunschweig

Samstag, 31. März 2012

Mein erstes Märchen lebendig erzählt und gespielt: Rotkäppchen
Das Projekt „Märchendoktoren“ finde ich sehr spannend. Das wollte ich auch mal ausprobieren. So habe ich am 31. März 2012 im AWO Wohn-und Pflegeheim in Braunschweig für meine Oma und weitere 16 Bewohner das Märchen vom Rotkäppchen erzählt. Es war toll mit den Seniorinnen und dem einen Herren in die Welt der Märchen einzutauchen. Aufmerksam und mit glänzenden Augen waren sie dabei und bedankten sich hinterher mit herzlichen Worten. Für mich war es ein sehr bewegter Vormittag.
Christina Fechner

maerchendok_christina-2

—————————————————————————————–

4. Märchenerzählen – Mitmachtheater

Dienstag, 22. August 2012

In der Kinderklinik in Freiburg/Breisgau spielten wir auf 2 Stationen
„Dornröschen“ – Mitmachtheater für die Kinder.

Spielerin: Viviana Hanna Fütterer
Technik: Sigrun Stiehl

—————————————————————————————–

5. Vortrag und Workshop

Sonntag, 7. September 2012, auf Schloss Übigau
Thema: Die Heilkraft der Märchen

13 Interessierte tanzten am Ende des lebendigen Vortrages die Märchenurgestalten voller Freude!!!

Stimme eines Teilnehmers aus Berlin:
„… das war für mich, die beste Veranstaltung innerhalb dieser Festwoche auf Schloss Übigau!“

Danke an Susanne Meixner, die die Ausstellung „Kunst-Wahn-Sinn“ u.a. organisierte und uns dazu einlud!

Trainerin: Sigrun Stiehl
Techniker: Jonas Puppe

Sonnenmond - oder woher die Märchen kommen (Roman von J. Galli)

Roman von Johannnes Galli: Sonnenmond – Das verspielte Paradies oder
Woher die Märchen kommen
www.galliverlag.de

—————————————————————————————————-

6. Weltkindertag in Weimar

Freitag, 28. September 2012

Tiertanzmeditation – Tiere aus der ganzen Welt

Kinder spielten die verschiedensten Tiere spontan auf der Bühne beim Fest! Im Anschluss gab es noch freie Auswahl zum Abendbrot.

Trainerin: Sigrun Stiehl

—————————————————————————————————-

7. Interkulturelles Straßenfest

Samstag, 29. September 2012

Am Ende der Hauptstrasse – Jorge-Gomondai-Platz – waren auch wir vom Verein mit einem Infostand dabei!

Dank gilt an Bernhardt Buchholz und Felix Hausstein!

—————————————————————————————————-

8. 2. Kinder- und Spielemesse

Samstag 29. / Sonntag 30. November 2012

Mit einem Infostand und mit mehreren Bühnenprogrammen:
Die Bremer Stadtmusikanten – Mitmachtheater
Kindertheaterworkshop und Kostümieren
waren wir auf der Messe:
Peter Baetge, Ljudmilla Gurin, Elisabeth und Lina Letocha

Ljudmila ließ die Kinder verkleiden und tanzte mit ihnen zu Prinzessinnenmusik …

3 Prinzessinnen

... die Kleine versucht ihr Kleid hochzuhalten, wie eine Prinzessin halt!!!

—————————————————————————————————-

9. Hans im Glück

Di 20. Nov 2012 – Kinder – Onkologie Dresden
und
Do 6. Dez 2012 – Kinder – Onkologie Dresden

Mitmachtheater für Kinder, Mutti und Pfleger vor Ort
Mit viel Spielfreude erzählte und spielte Sigrun Stiehl vor einer kleinen Gruppe von Kinder, Müttern und Pflegern – ein Junge, 11 J. schenkte dem Hans (am Ende des Märchens als Hans ohne alles zur Mutter kam) seinen Schleifstein.

Auf Anfrage spielen wir auch bei für Sie bzw. Ihr Kind! Auch mit einem Märchentheaterworkshop kommen wir zu Ihnen. Tel. 0174 – 30 541 95 Frau Stiehl

—————————————————————————————————–

10. Die Weihnachtsgeschichte

Sa 22. / So 23. und Mo 24. Dezember – 16 Uhr

Das Galli Ensebleme, mit vielen Kindern, spielte den Weihnachtsmythos mit Josef, Maria, dem Esel, Hirten, 3 Könige und der Geburt des Kindes: Jesu
Erwin Blochwitz, Liesa Schrutek, Rosina Tietke, Anne Tietke, Sigrun Stiehl, Mutti Blochwitz und vielen Helfern, die mit dabei waren …

 

 

 

 

 

 

—————————————————————————————–

2013

 

1. Märchen helfen Heilen – Vortrag im Vogtland,Drebach

Mi 10. April 2013 zur Eröffnung der Bibliothek (AWO)

Lebendiger Vortrag mit Spielern aus dem Galli Ensemble Dresden
Vortrag: Sigrun Stiehl
B. Buchholz, Edith Büchter, Torsten Pallas

——————————————————————————————-

2. – 1. Lichtkinderkonferenz im Congreßcenter Dresden

Sa 25. und So 26. Mai im CongreßCenter in Dresden
Auftakt ein Vortrag über die Heilkraft der Märchen mit 31 Teilnehmern und im Anschluss fand ein Workshop statt!
Trainerin und Vortrag: Sigrun Stiehl
Spieler und Trainer: Dirk Lehmann
Spielerin: Liesa Schrutek (Jugendschauspielschülerin)
Am Samstag gab es Prinzessinnen zu sehen, mit Krone und Kleid und auch einige Ritter waren beim Kinderkurs dabei.
Für Kinder und Erwachsene als Abschlussfreude das Mitspielmärchen „Hänsel und Gretel“ – 7 Kinder spielten eifrig als Hänsel, Gretel, Hexen oder Vögel mit!
Techniker: Anne Männel und Peter Baetge

————————————————————————————————

3. Internationaler Kindertag, 1. Juni = 6 Jahre Galli Märchentheater Dresden

Sa 1. Juni
11 Uhr Kinderkurs
16 und 18 Uhr „Dornröschen“ Mitspieltheater für Kinder
20 Uhr „Mythos Mensch“ eine Tanzmeditation für Erwachsene

——————————————————————————————————-

 

4. Eröffnung der Waldschlösschenbrücke

Sa 24. und So 25. Aug 2013

Märchen als Brücke zur Seele …
Mit einen kleinen Programm über die Märchen waren wir mit dabei!

Die 7 Märchenurgestalten wurden vorgestellt und gespielt, es konnten sogar Kinder und Erwachsene
spontan auf der kleinen Bühnenfläche mitspielen.
Das Rumpelstilzchen verzauberte im Anschluss die Kinder mit einem kleinen Märchenauszug.

Peter Baetge, Edith Büchter, Julian Walter, Erwin Blochwitz und Mutter Blochwitz, Jasmin Stopp
und Schwester und Opa und Oma …
Sigrun Stiehl

———————————————————————————————————

5. Selbsthilfegruppe für Eltern Suchtkranker

Am Di, 3. Sep, 2013 waren wir bei einem Treffen der Selbsthilfegruppe dabei.
Frau Walter, die Vorsitzende der Gruppe: www.anker-dresden.de
hat großes Interesse daran, die Märchen und das Theaterspiel in der Gruppe anzubieten.

Märchen helfen Heilen e.V. – trat auf mit einem Auszug aus dem Präventionstheaterstück:
„Es wird schon nicht’s passiern“
Es spielten: Hendrik Förster, Liesa Schrutek und als Rotkäppchen: Magdalena Kaufmann
Technik: Peter Baetge / Vortrag: Sigrun Stiehl
Erwin Blochwitz, Mutter Blochwitz und Oma Ziegler

Alle Teilnehmer waren begeistert und es gaben uns allerhand in die Spendenkappe vom Rotkäppchen.
Wir danken der Gruppe und hoffen auf gemeinsame Projekte!

Es wird schon nichts passiern - ein Theaterstück von Johannes Galli zur Suchtprävention

———————————————————————————————–

 

6. Interkulturelle Tage in Dresden 2013

Veranstalter: Ausländerrat Dresden im September
„Krasnaja Schapotschka“ – Rotkäppchen in russischer Sprache mit 2 Aufführungen
Es erzählt und spielte: Ludmilla Gurin
Ort: Galli Theater

——————————————————————————————————–

7. 1. Dresdner Aktionstage zur seelischen Gesundheit

7. – 10. Oktober 2013
www.dresden.de/seelische-gesundheit
Landeshauptstadt Dresden

Workshops zum Thema: „Die Heilkraft der Märchen“

Ort: Galli Theater

——————————————————————————————————–

8. Die Weihnachtsgeschichte

Sa 21. / So 22. und Di 24. Dezember – 16 Uhr

Das Galli Ensemble, mit vielen Kindern, spielte den Weihnachtsmythos mit Josef, Maria, dem Esel, Hirten, 3 Könige und der Geburt des Kindes: Jesu

Erwin Blochwitz, Liesa Schrutek, Katja Schöne, Julian Walter, Roswitha, Edith Büchter, Jonas Puppe, Annie Lux, Sigrun Stiehl und vielen Helfer, die mit dabei waren … Peter Baetge und großer Dank an Herrn Buchholz, der immer wieder den Raum liebevoll
für uns herrichtet, nach dieser großen Feierlichkeit!!!

 

 

 

 

 

———————————————————————————————–

2014

1. Froschkönig auf Rügen, Sassnitz

Di 18. Feb, 10 Uhr

1 Stunde Märchen-Mitspieltheater für die ganz aufgeweckten Kinder!!! Die Leiterin machte Fotos und jedes Kind erhielt ein Foto mit nach Hause. Ein Junge wollte sich mit der Prinzessin fotografieren lassen und sagte zu ihr: „Dich heirate ich!“
Es spielten: Beatrice Ossevorth und Sigrun Stiehl


 

 

 

 

 

————————————————————–
2. Die Lange Nacht der Theater

Sa 3. Mai
18 Uhr spielten die Kids der Kinder- und Jugendschauspielschule
20/21/22 Uhr das Galli Ensemble – mit einen Lebendigen Vortrag über die Heilkraft der Märchen
– die 7 Märchenurgestalten und ein Auszug aus „Rotkäppchen“ waren zu sehen
Es spielten: Jonas Puppe, Julian Walter, Ludmilla Gurin, Beatrice Ossevort
Moderatorin: Sigrun Stiehl, Vereinsvorsitzende

 

 

 

 

 

 

 

———————————————————————————————–

3. „Das Blutbad“ DVD-Film von Johannes Galli
– ein „Danke schön“ an alle Pfleger, Ärzte und Helfer, Fahrer  – rund um die Dialyse

1. Woche der Pflege in Dresden
Mo 12. Mai, Filmvorführung: 16 und 20 Uhr

Organisatoren: DRK Dresden
Ort: Johannstadt-Stadthalle

———————————————————————————————–

4. „7“ Jahre Galli Märchentheater – Internationaler Kindertag

in ein wundervoller Tag, voller Überraschungen für die Kinder und Erwachsenen …
Die Kinder der Jugendschauspielschule standen im Märchen „Aschenputtel“ mit auf der Bühne. Die Eltern und Verwandten und vielen Zuschauer honorierten das Bühnenspiele einem tosenden Applaus!

————————————————————————–

5. Interkulturelle Tage in Dresden 2014

Veranstalter: Ausländerrat Dresden im September
„Krasnaja Schapotschka“ – Rotkäppchen in russischer Sprache mit 1 Aufführung auf der Bühne vor ca. 100 begeisterten Zuschauern, großen und kleinen Gästen
Es erzählt und spielte: Ludmilla Gurin / Technik und Betreuung: Edith Büchter
2. Aufführung im Galli Märchentheater
ljudmilla
———————————————————————-

6. Die Geisterstunde

Präventionstheaterstück mit Dennis Nahke
Mo 13. Okt, 9 Uhr in Hoyerswerda im Ossi-Club vor 170 Schülern und Berufsschülern
Di 14. Okt, 9 Uhr in Radeberg im Humboldt-Gymnasium vor 200 Schülern

——————————————————————————————————–


7. Stiftung Kinderhospiz Mitteldeutschland Nordhausen e.V.

Am Fr 17. Okt in Tambach-Dietharz spielten und erzählten wir (Sigrun Stiehl/Beatrice Ossevorth) das Märchen
„Hans im Glück“
. Dort waren 5 Kinder und die Betreuer, die sich köstlich über das Märchen erfreuten. Ein Mädchen sprang aufgeregt im Galopp auf ihren kleinen Pferd im Raum umher und als Gans wackelte sie mit beiden Armen und berührte die anderen Kinder im Raum.

Das Hospiz ist eines von 11 in ganz Deutschland und wird unterstützt durch Spenden: Der Stiftung Kinderhospiz Mitteldeutschland Nordhausen e.V. freut sich auch über Ihre Spende! (steuerlich absetzbar)
www.kinderhospiz-mitteldeutschland.de
info@kinderhospiz-mitteldeutschland.de
Tel. 03631-460 8910

———————————————————————————————

8. Gesundheitstheater in Dresden – Die Spenderniere

ein Theaterstück von Johannes Galli
Sa 6. Dez, 13 Uhr, zum Patientag im Uniklinikum, Nephrologie
Spieler: Dirk Lehmann, Silvia Schyle, Sigrun Stiehl und Technik/Betreuung Peter Baetge

Johannes Galli ist leidenschaftlicher Theatermacher und nutzt die Bühne, um Wissen anschaulich zu vermitteln. Unter der wissenschaftlichen Beratung des Nephrologen Prof. Dr. Frank Strutz hat Johannes Galli in seiner Reihe „Theater für Gesundheit“ ein neues Stück inszeniert: „Die Spenderniere“.

In eindrücklichen Szenen werden die Geschehnisse bei einer Nierentransplantation geschildert. Gespräche beim Arzt und der Narkose-Traum, in dem Funktion und Zerfall der Niere tänzerisch dargestellt werden, sind einige der Höhepunkte in diesem Theaterstück, das im wahrsten Sinne des Wortes unter die Haut geht.

Der Eintritt ist kostenfrei!

Gefördert sind die Aufführungen von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit.

Termine 2014 im Galli Theater Wiesbaden:

So 19. Okt / So 14. Nov, je 19.00 Uhr,
Do 6. Nov, je 10.00 Uhr, Di 11. Nov, Mi 19. Nov, Do 20. Nov

Schulen können die Spieler auch in ihre Institutionen buchen und individuelle Termine vereinbaren.
Für mehr Informationen steht Ihnen gerne zur Verfügung:
Tel. 0174 – 30 541 9, Sigrun Stiehl

—————————————————————————————–
9. Weihnachten im Hauptbahnhof Dresden
am So 7. Dez, 15 Uhr spielte Sigrun Stiehl „Hänsel und Gretel“ für ca. 35 Zuschauer in einen kleinen gemütlichen Raum in der 1. Etage im Hauptbahnhof.
Technik: Peter Baetge
Wir danken Frau Kaufmann-Konzertagentur, für die Vermittlung für diesen schönen Event …

——————————————————————————————
10. Rotkäppchen
am Mi, 10. Dez, 16 Uhr im Seniorenheim Haus Sonnenblick in Freital, Pesterwitzer Str. 8a, spielte Sigrun Stiehl (+ Technik/Betreuung Peter Baetge) mit den Bewohnern des Hauses das Märchen „Rotkäppchen“ zusammen. Herr Voigt, mit „i“ bei Voigt geschrieben, dieser Herr hob sich durch besondere Spielfreude in der Rolle des Jägers hervor! Die Rolle des Rotkäppchens übernahm auch einen Heimbewohnerin, die Großmutter spielte dann Katrin Leicht … alle hatten viel Spass.
Vielen lieben Dank, Frau Katrin Leicht, dass wir in diesem Jahr bei Ihnen spielen durften.

——————————————————————————————————————–

2015

1. Rotkäppchen in russischer Sprache – Krasnaja Schapotschka

am Sa 10. Jan, 15 Uhr, spielte Ludmilla Gurin in Rosentahl-Bielatal für Kinder von Tschernobyl voller Freude mit den Kinder gemeinsam das Märchen!
Es war ein sehr herzlicher Empfang vor Ort und die Spielerin und ihre Familie freuten sich sehr.
http://www.rosenthal-bielatal.de/gemeinde/kinder-von-tschernobyl.html
ljudmilla

———————————————————————————————————————

2. Schneewittchen

 

am Do 26. März, 16 Uhr, in der Elisenstrasse 35 im Ausländertreff für Kinder und Muttis in Deutscher Sprache erzählt und gespielt von und mit Julian Walter.
———————————————————————————————————————-

3. Lange Nacht der Theater am 23. April

am Sa 23. April boten wir im Freiraum Orange nachmittags, für Kinder und Eltern, eine Theaterrevue mit Kindern aus der Kinder- und Jugendschauspielschule an!
Abends präsentierten wir zum Thema: Märchen helfen Heilen
einen Lebendigen Vortrag mit gespielten Märchenszenen (Schauspieler: Beatrice Ossevorth und Julian Walter), es ging auch um Präventionstheater für Kinder und Jugendliche, mit Auszügen der Verführung des Wolfes von Rotkäppchen, aus dem Theaterstück: „Es wird schon nichts passiern“

Moderator: Sigrun Stiehl
Technik/Betreuung/Kostüme: Peter Baetge

———————————————————————————————————————-

4. Galli Märchentheater – Internationaler Kindertag

Kinder und Eltern erfreuten sich bei unseren Märchenaufführungen und Schnupperkursstunden an diesem Tag.
Sigrun Stiehl, Peter Baetge und viele Helfer, Praktikanten und Eltern …

———————————————————————————————————————-

5. Psychosozialer Trägerverein Sachsen e.V.

ein „Danke schön“ vom o.a. Verein erreichte uns am 29. Juni für die Familienfreikarten für das Galli Märchentheater, erreichte uns von Andrea Müller, Öffentlichkeitsarbeit des Trägervereins.
Sitz: Fetscherstr. 10, 01307 Dresden, Tel. 03 51 – 31 46 99-80

———————————————————————————————————————–

2016

Märchenprojekt – Die Bremer Stadtmusikanten

Samstag, 7. Mai 2016

Am Donnerstag, den 18. März um 15 Uhr fand die Abschlussaufführung des Märchenkindergartenprojekts „Die Bremer Stadtmusikanten“ in der Kita „Hans Böcklerstraße“ in Wiesbaden statt. Am Projekt hatten 20 Kinder im Alter von 4 + 5 Jahren teilgenommen, alle Kinder sprachen deutsch als Zweitsprache. Anwesend waren alle Kita Kinder, die Erzieherinnen, sowie die Eltern der Spieler, insgesamt 80 Zuschauer.

Die Kinder sahen in ihren Kostümen, mit entsprechender Schminke, entzückend aus und waren für alle Eltern eine Augenweide. Die Lieder der CD „Die Bremer stadtmusikanten“ von Johannes Galli und Michale Summ, sangen sie voller Inbrunst mit, vor allem „Schupideidi“, „Das Räuberlied“ und „Wir brauchen uns doch nicht zu schämen“. Die Kita Leiterin berichtete uns, dass die Kinder die „Bremer Lieder“ in ihren Gruppen den anderen Kindern vorsangen und dazu tanzten. Das ist wohl der größte Effekt der Nachhaltigkeit dieses Projekts und spricht für die wunderbaren Märchenlieder. Die Eltern klatschten begeistert und freuten sich über die Darbietung.

Trainer: Renate Grossmann, Dennis Nahke, Sigrun Stiehl

—————————————————————————————————————————

Kindergarten Theaterprojekt im April

Montag, 9. Mai 2016

„Theaterprojekt Kita Parkfeld in Wiesbaden 11. – 15. April 2016“
Am 15. April um 11 Uhr fand die Aufführung des Theaterprojekts „Schneewittchen“ mit 28 Kindern im Alter von 5 + 6 Jahren in der Kita Parkfeld in Wiesbaden-Biebrich vor 90  Zuschauern statt.                                                                                                                                                                                       Die Kinder waren in ihrem Spiel sehr engagiert, vor allem die Stiefmutter – Spielerin, ist  über sich hinausgewachsen! Die Kinder haben noch nach der Aufführung, während des Aufräumens, die Schneewittchen Lieder gesungen. Die Erzieherinnen sind immer wieder begeistert, wie sich die Kinder innerhalb einer Woche für das Theaterspiel öffnen und den Mut haben, sich vor Publikum zu präsentieren.

Trainer: Renate Großmann, Dennis Nahke, Sigrun Stieh


Mittwoch, 18. Mai 2016

startete am Di 17. Mai in der Taunusschule mit ingesamt 5 Projekttagen und einer Abschlussaufführung am Sa 4. Juni 2016. Dabei sind 9 Trainer, die mit insgesamt 136 Schüler und Schülerinnen das Theaterstück vom „Froschkönig“ einproben.
Trainer: Dennis Nahke, Oliver Born, Petra Meußel, Renate Grossmann, Laura Reise, Heidi Hinrichs, Viviane Fütterer, Yvonne Zech, Sigrun Stiehl
———————————————————————————————————————–

HEAE – Hessische Erstaufnahmeeinrichtung Wiesbaden

Dienstag, 31. Mai 2016

im „American Arms Hotel“ findet ab Mi, 8. Juni, 16-17 Uhr, wöchentlich ein Kindertheaterkurs für Flüchtlingskinder + Familien statt.

Organisatoren:
Eman Zin El Din-Salih
Sozialbetreuerin DRK HEAE Wiesbaden
Frankfurter Str. 17/ Augustastr. 6
65189 Wiesbaden

Trainer: Heidrun Ohnesorge und Sigrun Stiehl


Am Freitag, 22. Juli fand um 15 Uhrdie Abschlussaufführung des Theaterprojekts „Schneewittchen“ in der Kita Kellerstraße mit 20 Kindern im Alter von 6 – 10 Jahren statt. Dauer: 25 Minuten, 85 Zuschauer. Jedes Kind hatte sich im Vorfeld eine Rolle ausgesucht, manche hatten drei bis vier Rollenwechsel innerhalb des Theaterstücks. Die Kinder spielten sehr konzentriert und engagiert und konnten das Publikum mit Tanz- Gesangseinlagen und viel Witz begeistern.

Die Leiterin, Frau Bott, meinte, diese Aufführung wäre noch eine Steigerung zur Bremer Stadtmusikanten- Aufführung in den Osterferien gewesen.

Trainerin: Renate Grossmann
Co-Trainer: Dennis Nahke, Sigrun Stiehl

—————————————————————————————————————————

 

Geisterstunde – Präventionstheaterstück

Samstag, 1. Oktober 2016

Am Mo, 26. September spielten wir in Hoyerswerda im OssiClub und am Di, 27. September in Bautzen im Stadttheater vor insgesamt 250 Schülern „Die Geisterstunde“.
http://praevention.galli.de/geisterstunde/

Vom Landratsamt Bautzen waren diese Aufträge finanziert, wir danken herzlichst für diese Möglichkeit, in Sachsen dies Theaterstück spielen zu können! Laut Umfrage probieren schon Schüler ab 13 Jahren die Droge Crystal Meth aus.

Spieler: Dennis Nahke / Technik und Betreuung: Oliver Born
Buchung: Sigrun Stiehl


In der Adelheidstrasse 21 befindet sich das Galli Theater und wir haben ein wunderschönes kleines Theater Cafe – hier werden die Märchen der Gebrüder Grimm für Kinder erzählt und gespielt!

Wir laden Sie recht herzlich ein, kommen Sie doch einmal vorbei oder schauen Sie sich unseren Spielplan an:
www.galli-wiesbaden.de

Wir führen viele Projekte in Kindergärten und Schulen in Wiesbaden und der Umgebung durch. Die Märchen werden ebenfalls in Mainz im Flüchtlingsheim von der Spielerin Heidi Hinrichs gespielt!
2016 – gab es im Galli Cafe jeden Mi, Do, Fr – ein Kinderprogramm mit Märchenerzählen und Clown
Es spielten:
Heidi Hinrichs, Laura Reise, Viviane Hanna, Dennis Nahke, Sigrun Stiehl, Pia Fütterer, Heidrun Ohnesorge

Melden Sie sich bei uns: Sigrun Stiehl, Tel. 0174 – 30 541 95
s.stiehl@galli.de

 —————————————————————————————————————–

 2017

Mitspieltheater im Toni Sender Haus in Biebrich

Freitag, 28. April 2017

Am 25. April 2017 spielte ich das Mitspieltheater „Aladdin & die Wunderlampe“ im Toni Sender Haus in Biebrich vor 105 Zuschauern (davon 18 Senioren und 87). Es war eine Gaudi!
Spieler: Heidi Hinrichs, Technik: Sigrun Stiehl

Geisterstunde – Präventionstheaterstück

Dienstag, 16. – Freitag 19. Mai 2017

Am Di, 16. und Mi 17. Mai spielten wir in Pirna und am Do 18. und Fr 19. Mai in Heidenau, vor vielen  Schülern „Die Geisterstunde“ + Nachbereitung und Diskussionen am runden Tisch mit den Schülern! Organisiert hat das Deutsche Rote Kreuz, Frau Haussig diese Aktionstage, wir danken Ihr sehr dafür.
http://praevention.galli.de/geisterstunde/

Spieler: Dennis Nahke / Technik und Betreuung: Peter Baetge
Organistion der Spieler: Sigrun Stiehl

Die Bremer Stadtmusikanten – Mitspieltheater

Donnerstag 7. September, 2017

Dennis Nahke erfreute über 100 Kinder in Nordhausen im Ökumenischen Kindergarten! Viele Kinder kamen auf die Bühne und spielten dort in verschiedenen Tierrollen einfach mit.

Spieler: Dennis Nahke / Technik und Betreuung und Org.: Sigrun Stiehl

Geisterstunde – Präventionstheaterstück

Dienstag, 26. September 2017

Am Di, 26. September spielten wir in Hoyerswerda, im Ossiclub, vor ca. 85 Schülern „Die Geisterstunde“ + Nachbereitung. Gefördert wurde dieses Theaterstück durch das Landratsamt Bautzen, wir danken hierfür herzlichst!
http://praevention.galli.de/geisterstunde/

Spieler: Dennis Nahke / Technik und Betreuung: Peter Baetge
Organistion der Aktion: Sigrun Stiehl

Geisterstunde – Präventionstheaterstück

Freitag, 15. Dezember 2017

Am Fr, 15. Dezember spielten wir in Döbeln, im Berufsschulzentrum Döbeln-Mittweida vor ca. 45 Schülern „Die Geisterstunde“ + Nachbereitung.
http://praevention.galli.de/geisterstunde/

Spieler: Dennis Nahke / Technik und Betreuung und Organistion der Aktion: Sigrun Stiehl


2018

Geisterstunde – Präventionstheaterstück

Mi 24. und Do 25. Jan 2018

Am Fr, 15. Dezember spielten wir in der Stadthalle Marktredwitz,  vor 80 Schülern „Die Geisterstunde“ + Nachbereitung.
http://praevention.galli.de/geisterstunde/

Spieler: Dennis Nahke / Technik und Betreuung: Oliver Born