Aktuelles

Geisterstunde – Präventionstheaterstück

Samstag, 1 Oktober 2016

Am Mo, 26. September spielten wir in Hoyerswerda im OssiClub und am Di, 27. September in Bautzen im Stadttheater vor insgesamt 250 Schülern „Die Geisterstunde“.
http://praevention.galli.de/geisterstunde/

Vom Landratsamt Bautzen waren diese Aufträge finanziert, wir danken herzlichst für diese Möglichkeit, in Sachsen dies Theaterstück spielen zu können! Laut Umfrage probieren schon Schüler ab 13 Jahren die Droge Crystal Meth aus.

Spieler: Dennis Nahke / Technik und Betreuung: Oliver Born
Buchung: Sigrun Stiehl, Tel. 0174 – 30 541 95

Theaterprojekt Schneewittchen – Kita Kellerstrasse in Wiesbaden

Freitag, 29 Juli 2016

Am Freitag, 22. Juli fand um 15 Uhrdie Abschlussaufführung des Theaterprojekts „Schneewittchen“ in der Kita Kellerstraße mit 20 Kindern im Alter von 6 – 10 Jahren statt. Dauer: 25 Minuten, 85 Zuschauer. Jedes Kind hatte sich im Vorfeld eine Rolle ausgesucht, manche hatten drei bis vier Rollenwechsel innerhalb des Theaterstücks. Die Kinder spielten sehr konzentriert und engagiert und konnten das Publikum mit Tanz- Gesangseinlagen und viel Witz begeistern.

Die Leiterin, Frau Bott, meinte, diese Aufführung wäre noch eine Steigerung zur Bremer Stadtmusikanten- Aufführung in den Osterferien gewesen.

Trainerin: Renate Grossmann
Co-Trainer: Dennis Nahke, Sigrun Stiehl

HEAE – Hessische Erstaufnahmeeinrichtung Wiesbaden

Dienstag, 31 Mai 2016

im „American Arms Hotel“ findet ab Mi, 8. Juni, 16-17 Uhr, wöchentlich ein Kindertheaterkurs für Flüchtlingskinder + Familien statt.

Organisatoren:
Eman Zin El Din-Salih
Sozialbetreuerin DRK HEAE Wiesbaden
Frankfurter Str. 17/ Augustastr. 6
65189 Wiesbaden

Trainer: Heidrun Ohnesorge und Sigrun Stiehl

Theaterprojekt „Froschkönig“

Mittwoch, 18 Mai 2016

startete am Di 17. Mai in der Taunusschule mit ingesamt 5 Projekttagen und einer Abschlussaufführung am Sa 4. Juni 2016. Dabei sind 9 Trainer, die mit insgesamt 136 Schüler und Schülerinnen das Theaterstück vom „Froschkönig“ einproben.
Trainer: Dennis Nahke, Oliver Born, Petra Meußel, Renate Grossmann, Laura Reise, Heidi Hinrichs, Viviane Fütterer, Yvonne Zech, Sigrun Stiehl

Kindergarten Theaterprojekt im April

Montag, 9 Mai 2016

„Theaterprojekt Kita Parkfeld in Wiesbaden 11. – 15. April 2016“
Am 15. April um 11 Uhr fand die Aufführung des Theaterprojekts „Schneewittchen“ mit 28 Kindern im Alter von 5 + 6 Jahren in der Kita Parkfeld in Wiesbaden-Biebrich vor 90  Zuschauern statt.                                                                                                                                                                                       Die Kinder waren in ihrem Spiel sehr engagiert, vor allem die Stiefmutter – Spielerin, ist  über sich hinausgewachsen! Die Kinder haben noch nach der Aufführung, während des Aufräumens, die Schneewittchen Lieder gesungen. Die Erzieherinnen sind immer wieder begeistert, wie sich die Kinder innerhalb einer Woche für das Theaterspiel öffnen und den Mut haben, sich vor Publikum zu präsentieren.

Trainer: Renate Großmann, Dennis Nahke, Sigrun Stiehl

Märchenprojekt – Die Bremer Stadtmusikanten

Samstag, 7 Mai 2016

Am Donnerstag, den 18. März um 15 Uhr fand die Abschlussaufführung des Märchenkindergartenprojekts „Die Bremer Stadtmusikanten“ in der Kita „Hans Böcklerstraße“ in Wiesbaden statt. Am Projekt hatten 20 Kinder im Alter von 4 + 5 Jahren teilgenommen, alle Kinder sprachen deutsch als Zweitsprache. Anwesend waren alle Kita Kinder, die Erzieherinnen, sowie die Eltern der Spieler, insgesamt 80 Zuschauer.

Die Kinder sahen in ihren Kostümen, mit entsprechender Schminke, entzückend aus und waren für alle Eltern eine Augenweide. Die Lieder der CD „Die Bremer stadtmusikanten“ von Johannes Galli und Michale Summ, sangen sie voller Inbrunst mit, vor allem „Schupideidi“, „Das Räuberlied“ und „Wir brauchen uns doch nicht zu schämen“. Die Kita Leiterin berichtete uns, dass die Kinder die „Bremer Lieder“ in ihren Gruppen den anderen Kindern vorsangen und dazu tanzten. Das ist wohl der größte Effekt der Nachhaltigkeit dieses Projekts und spricht für die wunderbaren Märchenlieder. Die Eltern klatschten begeistert und freuten sich über die Darbietung.

Trainer: Renate Grossmann, Dennis Nahke, Sigrun Stiehl

Umzug des Vereins

Montag, 11 April 2016

im Sommer 2015 nach Wiesbaden, Adelheidstrasse 21, 65185 Wiesbaden

In der Adelheidstrasse 21 befindet sich das Galli Theater und wir haben ein wunderschönes kleines Theater Cafe – hier werden die Märchen der Gebrüder Grimm für Kinder erzählt und gespielt!

Wir laden Sie recht herzlich ein, kommen Sie doch einmal vorbei oder schauen Sie sich unseren Spielplan an:
www.galli-wiesbaden.de

Wir führen viele Projekte in Kindergärten und Schulen in Wiesbaden und der Umgebung durch. Die Märchen werden ebenfalls in Mainz im Flüchtlingsheim von der Spielerin Heidi Hinrichs gespielt!
2015 – gab es im Galli Cafe jeden Mi, Do, Fr – ein Kinderprogramm mit Märchenerzählen und Clown
Es spielten:
Heidi Hinrichs, Laura Reise, Viviane Hanna, Dennis Nahke, Sigrun Stiehl, Pia Fütterer, Heidrun Ohnesorge

Melden Sie sich bei uns: Sigrun Stiehl, Tel. 0174 – 30 541 95
s.stiehl@galli.de

Schneewittchen

Samstag, 25 April 2015

am Do 26. März, 16 Uhr, in der Elisenstrasse 35 im Ausländertreff für Kinder und Muttis in Deutscher Sprache erzählt und gespielt von und mit Julian Walter.

 

1. Rotkäppchen in russischer Sprache – Krasnaja Schapotschka

Samstag, 25 April 2015

am Sa 10. Jan, 15 Uhr, spielte Ludmilla Gurin in Rosentahl-Bielatal für Kinder von Tschernobyl voller Freude mit den Kinder gemeinsam das Märchen!
Es war ein sehr herzlicher Empfang vor Ort und die Spielerin und ihre Familie freuten sich sehr.

http://www.rosenthal-bielatal.de/gemeinde/kinder-von-tschernobyl.html

Märchen im Seniorenheim „Haus Sonnenblick“

Mittwoch, 10 Dezember 2014

am Mi, 10. Dez, 16 Uhr im Seniorenheim Haus Sonnenblick in Freitag, Pesterwitzer Str. 8a, 01705 F. spielte Sigrun Stiehl mit den Bewohnern des Hauses das Märchen „Rotkäppchen“ zusammen. Herr Voigt, mit „i“ bei Voigt geschrieben, diese Herr hob sich durch besondere Spielfreude in der Rolle des Jägers hervor! Die Rolle des Rotkäppchens übernahm auch einen Heimbewohnerin, die Großmutter spielte dann Katrin Leicht … alle hatten viel Spass.
Vielen lieben Dank, Frau Katrin Leicht, dass wir in diesem Jahr bei Ihnen spielen durften.